Fragen & Antworten zu Hundetransportboxen

Die Hundebox ist ein sehr guter Helfer für den Transport von großen und kleinen Hunden. Es gibt unterschiedliche Arten von Hundetransportboxen die wir euch auf “Hundebox-Test.de” vorstellen aber natürlich bleiben die einen oder anderen Fragen dazu offen. Aus diesem Grund gibt es ab sofort den “Fragen und Antworten Katalog” rund um Hundeboxen bei uns.

Wir hoffen wir können damit deine offenen Frage klären. Sollten dennoch offene Fragen für den richtigen Transport von Hunden offenen seinen dann schreibt uns bitte an: fragen@hundebox-test.de

Vielen Dank für das Vertrauen!

Wie Groß sollte eine Hundebox sein?

Es kommt natürlich darauf an wofür die Hundebox verwendet werden. Soll sie nur speziell für den Transport sein dann genügt eine Box wo der Hund aufrecht sitzen kann. Für Lange reisen bieten sich Hundeboxen an mit integrierten Trink und Fressnapf. Wenn die Box aber eher eine “Ruhebox” sein soll muss sie natürlich mehr Komfort bieten da sich der Hunde darin auch wohl fühlen soll.

Mach dir am besten Gedanken was für eine Art von Verwendungszweck du benötigst und geh in ein Fachgeschäft und lass deinen Hund “Probeliegen”. Dann ist auch sichergestellt das es eine Passende Transportbox wird. Wenn sich der Hund Wohl fühlt dann sieht man das und hat auch die passende Hundebox gefunden.

Wie gewöhne ich meinen Hund an die Hundebox?

Den Hund an eine Transportbox zwanghaft daran zu gewöhnen halten wir für den falschen Ansatz. Eine Hundebox sollte grundsätzlich nur für Transporte oder als “Ruhebox” genutzt werden. Das einsperren des eigene Hundes in einer Box während man keine Zeit hat sich um ihn zu kümmern ist der falsche weg und wenn man das will dann sollte man sich andere Gedanken um die Haltung eines eigenen Hundes machen. Ich schreibe das weil ich diesen Gedanken Gang schon sehr oft in Foren gelesen hab und immer wieder erstaunt bin einfach sich einige Leute das machen.

Einen Hund an die Hundebox zu gewöhnen ist das sehr leicht wenn man den Richtigen Hintergrundgedanken dabei hat. Zeige deinem Hund das die Box kein Gefängnis ist sondern eher ein Erlebnis. Am Anfang stelle die Box eher in eine Ecke damit sich dein Hund daran gewöhnen kann und eventuell lege ein paar bekannt Spielzeuge in die Box. Dein Hund wird eventuell versuchen das fremde Objekt zu erkunden und zu entdecken. Nach einiger Zeit wird er sich dann daran gewöhnen und eventuell auch als kleinen Rückzugsort für sich entdecken. Nach dieser kleinen Eingewöhnungszeit kann man dann die Transportbox mit ins Auto nehmen und zeigen das es nicht unbedingt etwas schlimmes bedeutet.

Kleiner Tipp: Viele kaufen sich eine extra Hundebox für den Tierarzt damit der Hund eine Box nicht immer etwas negatives mit der normalen Hundetransportbox für’s Auto verbindet.

Darf ich meinen Hund in einer Hundetransportbox auf dem Roller mitnehmen?

Wenn die Hundebox richtig und sicher am Roller befestigt wurde ist das kein Problem. Es sollte nur darauf geachtet werden das die eigene Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigt ist. Es gibt auch diverse Möglichkeiten wie zum Beispiel das eigene Topcase als Hundebox umfunktionieren oder entsprechende Haltegurten um die Box zu binden. Bitte denkt aber auch immer an das Wohl des Hundes und haltet abstand von längeren Trips mit dem Rollen und Hund.

Welche Art von Hundetransportboxen sind bei Lufthansa Flügen erlaubt?

In der Kabine muss Ihr Tier in einer Box untergebracht sein, die die Maße 55 cm x 40 cm x 20 cm nicht überschreitet. So steht es bei Lufthansa geschrieben wenn ihr einen Hund im Passagierbereich mitnehmen wollt. Solltet ihr diese Maße überschreiten und die Box den IATA Bestimmungen nicht entsprechend dann muss der Hund im Transport bzw. Frachtraum des Flugzeuges mitfliegen.

Eine Auswahl für Flugboxen findet ihr in unserem Artikel “Flugbox – Fliegen mit dem Hunde”